<< Zurück

Systec Positions Laminiergerät für Mehrlagenmaterial

Systec Positions – Laminiergerät mit Rotationsstanze zur Verarbeitung von Verbundmaterial

Systec Positions Laminiergerät für Mehrlagenmaterial

mit abgedeckten Kleber und Abdeckmaterial -

Rückwicklung.                                                              
 

Das Systec Positions–Laminiergerät mit Rotationsstanze ist für eine präzise Fertigung von bedruckten Verbundmaterialien entwickelt worden.

                                        Rückwicklung 1        Obermaterial                                                     Aufwicklung 1

              

 

       Abwicklung                                                                                                                                           

    Mittelmaterial

 

 

                                      Rückwicklung 2                    Untermaterial          Stanze         Längsschneider    Aufwicklung 2

Das Systec Positions – Laminiergerät verfügt über 3 Materialkantensteuerungen die, die jeweilige Materialbahnen elektronisch exakt und stabil in der seitlichen Position halten.

Jede Abwickeleinheit arbeitet in Verbindung mit einem Materialzug – Meßsystem so das die Materialspannung über den gesamten Rollendurchmesser gleich bleit und unkontrollierte Materialdehnungen bei dem Laminier Vorgang verhindert werden.

Direkt vor den Laminierwalzen befinden sich die 3 Druckmarkensensoren der jeweiligen Positionierreglung. Hier wird die Position der Druckmarken erfaßt und aufeinander eingeregelt. Dieser Vorgang wird von den Zugwalzen der jeweiligen Materialbahn kontinuierlich durchgeführt.

Im Anschluß des laminier Prozesses wird erneut die Druckmarke erfaßt und das Korrektursystem der Rotationstanze angesprochen. Dies übernimmt die Passersteuerung des Stanzzylinders. Dieser wird anhand der Druckmarke passgenau auf die Stanzkonturen eingestellt. Mit der Systec Laminier - und Rotationsstanzanlage ist es möglich Material anzustanzen (Kiss cutting) oder aus zu stanzen, wobei hier für den Weitertransport „strategische“ Haltestege im Material verbleiben müssen.

In der Folge kann mit einem Systec Längsschneider das Material in verschiedene Rollenbreiten geschnitten und auf einer Doppel Aufwicklung mit gleicher Wickelspannung wiederaufgewickelt werden.    

Als Sondereinrichtung steht ein Transportband zur Verfügung auf dem die ausgebrochenen fertig gestanzten Produkte abtransportiert werden.