<< Zurück

Systec Zylinder Druckwerk

Rollen Druckwerk für flexibles Material

Druckwerksansicht-.jpg


Systec – Zylinder Siebdruckwerk für den technischen Siebdruck                  

Das Systec – Zylinder Siebdruckwerk ist optimal auf die Bedürfnisse und Besonderheiten des technischen Siebdruckes ausgerichtet.

Für den technischen Siebdruck sind die wiederholbaren Produktionsparameter ein entscheidender Faktor um gleichbleibend gute Qualität zu produzieren und dies auch nachzuweisen. Alle Produktionsrelevanten Maschineneinstellungen werden bei dem Systec Zylinder Siebdruckwerk mit elektronischen Servomotoren vorgenommen und können in einem Produkt – Datenordner direkt an der Maschine oder im Auftragsprogramm  gespeichert werden. Bei einem Wiederholungsauftrag können diese Maschineneinstellungen aus der Steuerung aufgerufen werden. Das Systec – Siebdruckwerk stellt sich innerhalb von Sekunden auf die gespeicherten Daten automatisch ein.

Einer der großen Vorteile bei dem Systec – Zylinder Siebdruckwerk ist exakte Einstellung der selektiven Geschwindigkeiten des Druckprozesses sowie die Präzise Positionierung des Flachsiebes über den Druckzylinder. So wird der Siebverzug nahezu ausgeschlossen.

 

Feinste Strukturen und Linien sind so problemlos möglich IMG_5777.JPG

 

Das Systec – Zylinder Siebdruckwerk transportiert das zu bedruckende Material mittels dreier Vakuumzylinder durch das Druckwerk. Alle drei Vakuumzylinder haben Einzelantriebe die zwei Funktionen in sich vereinen. Zum einen kann durch eine individuelle „Offsetwerteingabe“ die Materialspannung währen des Druckprozesses exakt geregelt werden und zum anderen kann eine sogenannte „Drucklängenkompensation“ automatisch uns sehr präzise durchgeführt werden. Die „Drucklängenkompensation“ kann in dem  Systec – Zylinder Siebdruckwerk Drucklängen im Positiven – und Negativen Bereich bis zu +/-3mm ausgleichen. Das Druckbild wird über die gesamte Drucklänge ausgeglichen. Dies garantiert das kein optischer Verzug zu sehen ist und das keine Unterbrechung oder Stauchung bei einer Linie entsteht.

 

 

Für einige Produkte ist es unumgänglich das bei einem Druck mit einer Funktionspaste (Silberleitpaste) eine „Durchkontaktierung“ ermöglicht wird. Die zu bedruckenden Bögen werde so vorbereitet das diese entweder zuvor gebohrt werden oder mit einem Laser mit Löchern versehen werden.

                                          Laser-Gelochtes_Material.jpg

Bis vor kurzen wurde dies nur im Bogendruck Verfahren durchgeführt, weil ein Filtermaterial unter dem Bogen gelegt werden mußte um das verschmieren der durchgedruckten Paste zu verhindern und um den Drucktisch vor Verschmutzung zu schützen. Das Systec Zylinder Siebdruckwerk für Endlosmaterial hat eine Einrichtung die das Filtermaterial exakt unter der Materialbahn transportiert und eine Übergabe in den Trocknungsprozess ohne jegliches Verschmieren der durchgedruckten Paste garantiert.

               IMG_5812.JPG                IMG_5814.JPG

 

Als außergewöhnlich nützlich hat sich bei dem Systec – Zylinder Siebdruckwerk für Endlosmaterial das „Skipprint“ Verfahren heraus gestellt. Hier kann bei einer Limitierten Drucklänge in der Systec Zylinder Siebdruckmaschine durch Eingabe sogenannter Skips eine Vervielfältigung der eigentlichen Drucklänge realisiert werden.

                                      Ein Druckbild wird durch mehrere „Skips“ zusammengesetzt.